Senden Sie uns Ihre Anfrage

EAN-Etiketten für Halbliter-Sixpacks

Schnell sollte sie sein und mit geringem Anpressdruck Etiketten aufspenden. Das waren die Anforderungen an das neue automatische Etikettiersystem von etimark, die bei Rosbacher Brunnen installiert wurde. Sie wird eingesetzt, um die eingeschrumpften Sixpacks von Halbliterflaschen mit dem entsprechenden EAN-Etikett zu versehen.

PET fürs Impulsgeschäft

Seit Jahren verwendet der Rosbacher Brunnen PET-Gebinde für seine Produkte. "Die Umstellung auf PET war ganz klar eine Forderung des Marktes", so Stefan Lamprecht, Technischer Geschäftsführer des Brunnens. Begonnen wurde mit Erfrischungsgetränken, inzwischen füllt das Unternehmen auch kohlensäurehaltige und platte Mineralwasser in PET ab. Dabei geht der Brunnen seinen ganz eigenen Weg. Es handelt sich um die Petcycle- Pfandflasche. Der Rohstoff dieser bepfandeten PET-Flasche wird durch ein spezielles Nachkondensationsverfahren zurückgewonnen und in die fertigen Vorformlinge eingearbeitet sowie in der Abfülllinie zu eigenen Flaschen aufgeblasen. Vorteil aus Sicht des Brunnens: "Wir haben immer eine saubere Flasche", so Stefan Lamprecht.

Auch in Einweg-PET-Flaschen füllt das Unternehmen ab. Halbliterflaschen mit Fruchtsaftgetränken, Limonaden, Mineralwasser und Mineralwasser-Schorlen werden als Sixpacks gruppiert und eingeschrumpft.  Die Flaschen werden sowohl als eingeschrumpfte Einheit als auch einzeln verkauft. Gleich nach dem Abfüllen versieht der Rosbacher Brunnen die Flaschen mit einem Etikett mit dem EAN 13 Code. Damit werden Produkt und Verpackungseinheit hinterlegt, im Handel wird dann noch der Preis hinzugefügt.

Der Einsatz des automatischen Etikettiersystems

Nach der Abfüllung in die inline geblasenen PET-Flaschen werden diese zu sechs Flaschen gruppiert, mit Schrumpffolie überzogen und durch einen Schrumpftunnel geleitet. Mit einer Geschwindigkeit von 48 Takten pro Minute oder ca. 15.000 Flaschen pro Stunde etikettiert die etimark Select A die fertigen Packs.

Die Druckgeschwindigkeit kann bis zu 305 mm/sec betragen. Das Etikett wird von oben aufgestempelt. Die Schwierigkeit besteht dabei in dem geringen Anpressdruck, der für den Prozess nur verwendet werden darf. Das Etikett wird auf der Folie mittig zwischen den sechs Flaschen platziert. Weil das Gebinde gerade aus dem Schrumpftunnel kommt, ist die Folie gegenüber dem Spendestempel noch nachgiebig. Außerdem handelt es sich um eine unebene Oberfläche. Deshalb wurde in die Etikettieranlage ein Kissen integriert, das den Anpressdruck sanfter verteilt. Auf diese Weise wird Verletzungen der Schrumpffolie vorgebeugt. Zwei Lichtschranken steuern die Postionierung des Etiketts. Dadurch ist auch bei wechselnden Produkthöhen eine genaue Platzierung in der Mitte der Oberfläche des Sixpacks möglich.

Die Etiketten und die Druckfarbbänder erhält der Rossbacher Brunnen von etikmark. Angesteuert werden Drucker und Etikettenspender durch die Software des Hauses Etimark. "Print on Demand" heißt das Zauberwort: Das zuletzt gedruckte Etikett wird gespendet. Die Software wird von etimark entwickelt und auf die Bedürfnisse des Kunden zugeschnitten.

Es können Etiketten im Format bis zu A5 mit der Etikettiermaschine bedruckt und aufgebracht werden. Das Etikettiersystem kann flexibel eingesetzt werden: Rechts-, Links- oder Flachbauweise sind möglich. Zur Sicherheit des Anwenders bewegt sich der Stempel automatisch zurück, nachdem er auf ein Produkt oder Hindernis trifft.

Bestandteile dieser Lösung

etimark Service-Garantie

Haben Sie noch Fragen? Dann sprechen Sie uns an!





etimark GmbH & Co. KG · An der Birkenkaute 6 · 61231 Bad Nauheim

Telefon: 0 60 32 80 91- 0