Senden Sie uns Ihre Anfrage

Materialflusskennzeichnung für Feinkost und Delikatessen

Eindeutige Rückverfolgbarkeit der Waren über den gesamten Materialfluss: von Wareneingang, Lager, Produktion bis hin zum Warenausgang

Unser Kunde

Ein innovativer und wachstumsstarker Hersteller von Premium Feinkost und Delikatessen

Die Aufgabe

Gefordert ist eine Kennzeichnungslösung die es ermöglicht, eine eindeutige Rückverfolgbarkeit der Waren über den gesamten Materialfluss zu gewährleisten. Die Rohwaren sollen beim Wareneingang automatisch erfasst, identifiziert und mit einem Barcode-Etikett gekennzeichnet werden. Dabei muss allen Waren automatisch eine Chargennummer zugewiesen werden.

Bei Auslagerung soll die Ware automatisch identifiziert werden. Außerdem soll direkt am Lagerplatz im Kühlhaus ein Duplikat des Barcode-Etiketts gedruckt und mit zusätzlichen Angaben versehen werden (z.B. Gewicht der entnommenen Ware). Die Daten müssen anschließend automatisch an das Warenwirtschaftssystem weitergeleitet und dort entsprechend verarbeitet werden.

Unsere Lösung

Unsere Komplettlösung beinhaltet eine Individualsoftware zur Erfassung und Verwaltung der Bestände, ein Drucksystem zur Kennzeichnung der Wareneingänge, Etiketten zur Lagerkennzeichnung, mobile Datenerfassungsgeräte zur automatischen Identifikation mit Plausibilitätscheck sowie mobile Etikettendrucker zur Kennzeichnung von Waren direkt im Kühlhaus.

Wie funktioniert das im Detail?

Am Wareneingang werden alle Lieferungen mit einem Barcode-Etikett gekennzeichnet. Der Mitarbeiter kann dabei über eine Eingabemaske am Computer zusätzliche Angaben zum Produkt machen, wie z.B. das Mindesthaltbarkeitsdatum eingeben. Die erforderliche Chargennummer wird automatisch durch die Inventarisierungs Software vergeben, die auch das Etikett erstellt. Das Barcode-Etikett wird auf einem cab Mach 4 Drucker ausgedruckt und auf der Ware angebracht. Die Lieferung wird nun an ihren Lagerort im Kühlhaus gebracht.

Materialflusskennung

Wenn die Rohwaren später in der Produktion verarbeitet werden oder Teilmengen der Ware entnommen werden, muss die Charge eindeutig identifiziert werden und die Bestände im Lager ausgebucht werden.  Hierzu scannt der Mitarbeiter im Lager mit dem mobilen Barcodeterminal Datalogic Skorpio-Gun den Barcode auf dem Etikett und der dazugehörige Artikel wird im Display angezeigt.

Der Mitarbeiter kann nun direkt im Barcodeterminal eingeben, welche Teilmenge er entnommen hat und wo die Ware weiterverarbeitet wird. Über den Barcodeterminal wird dann der mobile Etikettendrucker Zebra QL 420 angesteuert, der ein Duplikat des Lageretiketts  mit den zusätzlich per Hand eingegebenen Daten ausdruckt. Dieses Etikett wird auf der entnommen Teilmenge der Ware angebracht.

Der Barcodeterminal überträgt die Daten wiederum im Batchmodus direkt an das Warenwirtschaftssystem unseres Kunden, d.h. die entnommene Teilmenge kann mit Hilfe der Inventarisierungs-Software ausgebucht werden.

Somit hat unser Kunde jederzeit volle Transparenz über seinen Warenbestand und alle Produkte können lückenlos über den gesamten Materialfluss, also vom Wareneingang, über die Produktion bis zum Warenausgang, rückverfolgt werden.

Die Vorteile

  • Automatische Erfassung und Identifizierung der Waren mit mobilen Datenerfassungsgerät
  • Anzeige des gescannten Artikels im Display (Plausibilitätscheck)
  • Mobiler Etikettendruck direkt im Kühllager
  • Automatische Anpassung der Warenbestände dank Etimark Inventarisierungs-Software

Bestandteile dieser Lösung

etimark Service-Garantie

Haben Sie noch Fragen? Dann sprechen Sie uns an!





etimark GmbH & Co. KG · An der Birkenkaute 6 · 61231 Bad Nauheim

Telefon: 0 60 32 80 91- 0