Der Etikettendrucker Vergleich: Toshiba B-SA4TP und cab Mach4

Oftmals ist es schwierig unter den vielen verschiedenen Herstellern den passenden Etikettendrucker für seine spezifischen Anforderungen zu finden. Im Folgenden vergleichen wir die Etikettendrucker Toshiba B-SA4TP und cab Mach4.Beide Etikettendrucker bieten einen ähnlichen Funktionsumfang. Die beiden Etikettendrucker eignen sich besonders für Lager- und Büroumgebungen.

Etikettendrucker Vergleich im Überblick

  Toshiba B-SA4TP cab Mach4
Druckverfahren Thermotransfer / Thermodirekt
Max. Etiketten pro Tag 5000 3000
Druckauflösung 203dpi 300dpi 203dpi 300dpi 600dpi nur Thermotransfer
Druckgeschwindigkeit 152,4mm/s 200mm/s 200mm/s 100mm/s
Druckbreite 104mm 105,7mm 104mm 105,6mm
Etikettenmaterial Adressaufkleber, Anhänge-, Barcode-Etiketten, Blanko-,Gefahrstoff-, Inventar-, Karton-, Produktkennzeichnungs-, Sicherheits-, Thermotransfer- und Versandetiketten, Typenschilder, Leporello gefaltete Etiketten
Thermotransferfolie (maximal) bis 450m bis 360m
Schnittstellen Parallel, USB 2.0, LAN RS232(seriell), USB 2.0, Ethernet, Compact Flash Steckplatz
Bedienfeld LCD-Display / 3 Bedientasten LCD-Display / Tastenfeld
Arbeitsspeicher (RAM) 8MB 64MB
Druckerspeicher 3MB 8MB
Spendefunktion optional erhältlich optional erhältlich
Cutter optional erhältlich optional erhältlich
Zubehör WLAN-Modul, RFID-Modul, serielle Schnittstelle, Etikettenaufwickler 24-Volt-Akku, RFID-Modul, externer Etikettenaufwickler, externer Rollenhalter, Transferfolienhalter, Tastatur, Compact-Flash-Steckplatz
Abmessungen in mm (HxBxT) 339 x 238 x 332 312 x 240 x 435

Highlights des Toshiba B-SA4TP Etikettendruckers

Toshiba B-SA4TPDer Toshiba B-SA4TP Etikettendrucker ist ein Top-Loader. Dadurch kann die Etikettenrolle besonders einfach eingelegt werden. Die Stellfläche des Toshiba B-SA4TP Etikettendruckers entspricht nahezu dem DINA4 Format, wodurch der Etikettendrucker sehr wenig Platz in Anspruch nimmt. Mit einer 450m langen Thermotransferfolie hat der Toshiba B-SA4TP Etikettendrucker eine ausgezeichnete Laufleistung. Eine Spendefunktion, ein Cutter und ein Etikettenaufwickler, sowie ein WLAN-Modul und RFID-Modul können beim Toshiba B-SA4TP Etikettendrucker einfach nachgerüstet werden. Somit können Sie den Toshiba B-SA4TP Etikettendrucker individuell auf Ihre Druckanforderung konfigurieren.

Highlights des cab Mach4 Etikettendruckers

cab Mach4Der cab Mach4 Etikettendrucker überzeugt mit seinem breiten Anwendungsspektrum und den großen übersichtlichen Bedienelementen. Der cab Mach4 Etikettendrucker ist mit verschiedenen Druckauflösungen erhältlich, unter anderem als 600dpi Modell. Trotz der starken Leistung des cab Mach4 wirkt das Innenleben des Etikettendruckers besonders aufgeräumt und übersichtlich. Zusätzlich kann der cab Mach4 Etikettendrucker durch umfangreiche Erweiterungsmöglichkeiten ergänzt werden. Der cab Mach4 Etikettendrucker kann außerdem im sogenannten Stand-Alone Betrieb verwendet werden. Für den Stand-Alone Betrieb ist kein PC mehr notwendig. Es werden lediglich eine Tastatur und eine Compact-Flash Karte benötigt um Etiketten drucken zu können. Ein besonderes Feature des cab Mach4 Etikettendruckers ist der optionale Akku, womit der cab Mach4 als mobiler Etikettendrucker eingesetzt werden kann.

Fazit

Die Etikettendrucker cab Mach4 und Toshiba B-SA4TP lassen sich gleichermaßen intuitiv über ein LCD-Display und Tastenfelder bedienen. Zudem können die Etikettendrucker jeweils mit einer Spendefunktion und einem Cutter ausgestattet werden.

Die standardmäßigen Schnittstellen der Etikettendrucker unterscheiden sich, bis auf die USB 2.0 Schnittstellen grundsätzlich voneinander.  Hier sollten Sie den Etikettendrucker auswählen, der am besten zu ihrer Schnittstelleninfrastruktur im Unternehmen passt.

Deutliche Unterschiede werden im maximalen Etikettendurchsatz pro Tag deutlich. Der Toshiba B-SA4TP besitzt einen Maximaldurchsatz von 5.000 Etiketten pro Tag, der cab Mach4 3.000 Etiketten pro Tag. Für ein erhöhtes Druckaufkommen würden wir daher den Toshiba B-SA4TP empfehlen.

Der cab Mach4 kann jedoch mit seinen Druckauflösungen von 203dpi, 300dpi und 600dpi gegenüber dem Toshiba B-SA4TP punkten. Der cab Mach4 mit 600dpi eignet sich gerade für den Druck von kleinen Etiketten, die mit vielen Informationen und Grafiken bedruckt werden sollen.

Der Toshiba B-SA4TP hat mit der 450m langen Thermotransferfolie eine längere Laufleistung als der cab Mach4, bei dem nur eine Thermotransferfolie bis 350m verwendet werden kann. Deswegen empfehlen wir bei erhöhtem Druckaufkommen den Toshiba B-SA4TP, da die Thermotransferfolie nicht so oft ausgetauscht werden muss.

Die Individualisierbarkeit durch Zubehörteile ist beim cab Mach4 am umfangreichsten. Der Etikettendrucker lässt sich mit einem 24-Volt Akku, einem RFID-Modul, einem externer Etikettenaufwickler und Rollenhalter, einem Transferfolienhalter, einer Tastatur und einer Compact-Flash Schnittstelle ausstatten. Außerdem kann der cab Mach4 als Stand-Alone Drucker eingesetzt werden. Wollen Sie ein Maximum an Flexibilität für Ihren Etikettendrucker, sollten Sie sich für den cab Mach4 entscheiden.

Weiterführende Links