Welche IP-Schutzklasse benötige ich für meine Anwendung?

In Industrieunternehmen mit großen Lagerräumen wird oft mit Barcode-Etiketten gearbeitet. Um diese Barcodes auf den gelagerten Betriebsmittel decodieren zu können, benötigt man einen Barcodescanner. Bei Kauf eines Barcodescanners für den Industrieeinsatz sollte man deshalb darauf achten, welche IP-Schutzklasse man für seine Anwendung benötigt.

„IP“ bedeutet:

  • International Protection-Code (internationaler Schutz-Code)Barcodescanner mit Schutzklasse IP64

Oder

  • Ingress Protection (Schutz gegen Eindringen)

Ob die Lagerung in einem Unternehmen innen oder außen stattfindet, die Barcodescanner sind kontinuierlich großen Belastungen ausgesetzt. Im “Außeneinsatz” spielen erschwerte Umweltbedingungen eine große Rolle. Man muss mit sehr hohen oder sehr niedrigen Temperaturen und mit Feuchtigkeit rechnen. Jedoch auch im “Inneneinsatz” kommt der Barcodescanner mit Staub und Wasser in Berührung. Somit benötigt man einen Barcodescanner mit einer entsprechenden IP-Schutzklasse, der mit jeglichen Bedingungen der Anwendung zurecht kommt.

Die IP-Schutzklasse (der IP-Code) besteht aus den Buchstaben “IP” und aus zwei Ziffern.

  • Die erste Ziffer gibt an, welchen Schutzgrad der Barcodescanner gegen die Berührung mit Fremdkörpern wie z.B. Staub hat.
  • Die zweite Ziffer gibt an, welchen Schutzgrad der Barcodescanner bei der Konfrontation mit Wasser und Feuchtigkeit hat.

Ein Beispiel für eine IP-Schutzklasse wäre: IP56
IP   +   5 (=Staubgeschützt)   +   6 (=Geschützt gegen starkes Strahlwasser)

 

Erste Kennziffer Zweite Kennziffer
Schutz gegen Staub Schutz gegen Wasser
0: Nicht geschützt 0: Nicht geschützt
1: Geschützt gegen feste Fremdkörper 50mm und größer 1: Geschützt gegen Tropfwasser
2: Geschützt gegen feste Fremdkörper 12,5mmø
und größer
2: Geschützt gegen Tropfwasser wenn das Gehäuse
bis zu 15° geneigt ist
3: Geschützt gegen feste Fremdkörper 2,5mmø und größer 3: Geschützt gegen Sprühwasser
4: Geschützt gegen feste Fremdkörper 1,0mmø und größer 4: Geschützt gegen Spritzwasser
5: Staubgeschützt 5: Geschützt gegen Strahlwasser
6: Staubdicht 6: Geschützt gegen starkes Strahlwasser
7: Geschützt gegen Wirkung beim zeitweiligen
untertauchen im Wasser
8: Geschützt gegen Wirkung beim dauernden Untertauchen in Wasser

Beim Kauf eines Barcodescanners sollte man sich demnach vorher im Klaren sein, unter welchen Bedingungen dieser in Gebrauch genommen werden soll. Danach kann man sich für einen Barcodecanner mit der entsprechenden IP-Schutzklasse entscheiden, der genau passend für die spezielle Anwendung ist.

Augen auf, beim Barcodescanner-Kauf. Denn auch wenn sie sich äußerlich relativ ähnlich sehen, ihre Eigenschaften können trotzdem sehr verschieden sein.

Weiterführende Links