Laboretiketten - haltbare und sichere Kennzeichnung im Laborbereich

Kennzeichnung im Laborbereich ist äußerst wichtig, um Ergebnisse festzuhalten oder Substanzen zu markieren. Oft müssen viele Informationen auf ein möglichst kleines Etikett – welche Möglichkeiten es hierfür gibt, welche sonstigen Anforderungen Laboretiketten haben und wo sie verwendet werden, erfahren Sie hier.

Was sind Laboretiketten?

Warum sind spezielle, bedruckte Etiketten extra für den Laborbereich notwendig?

Im Labor gibt es Arbeitsmaterialien in den unterschiedlichsten Größen und Formen, wie z.B. Monowetten, Röhrchen, Objektträger, Glasgefäße, Schläuche und Mikrotiterplatten. Es werden also übereinstimmende Etikettenformate mit den bestimmten Klebern benötigt. Zudem sollten die Laboretiketten extremen Bedingungen, wie Chemikalien, Lösungsmitteln, Kälte (bis -196°) oder Hitze standhalten und somit die Lesbarkeit für jeden Nutzer gewährleisten. Viele Informationen können durch kleinere (dennoch lesbare) Schrift oder Barcodes auf kleine Etiketten gedruckt werden. Dies ist bei handschriftlichen Etiketten nicht möglich. Zudem sind handschriftliche Laboretiketten zeitaufwändiger und verwischen leichter.

Die Etikettenmaterialien müssen sich für unterschiedliche Substrate eignen, verschiedene Prozesse, Heißwasserbäder oder den Gefrierschrank überstehen, Manipulationsversuche erkennen lassen und stets haften bleiben.

Anwendungsbeispiele für Laboretiketten

Laboretiketten werden in verschiedenen Forschungseinrichtungen,  Kliniken, im Pflegedienst und Arztpraxen verwendet. In jeder dieser Einrichtungen herrschen strenge Vorgaben von genauer Kennzeichnung der Gefäße, Proben, Blutbeuteln usw.. Laborproben dürfen nicht vertauscht oder verloren gehen - eine Fehlertoleranz gibt es in dieser Branche nicht. Zur einwandfreien Identifizierung  und Verwaltung von z.B. Patientenproben im Gesundheitswesen haben sich Laboretiketten mit Barcodes bewährt.

Für Sicherheit und Kennzeichnung von Laborarbeiten sind also spezielle Laboretiketten die einzig richtige Wahl.

Die Vorteile von Laboretiketten

  • Übereinstimmende Formate: Laboretiketten können flexibel an die unterschiedlichen Formen, Größen und Materialien der zu kennzeichnenden Röhrchen oder Gefäße angepasst werden.
  • Langlebige Etiketten: Dauerhafte Lesbarkeit und Haltbarkeit unter den extremen Bedingungen im Laborbereich.
  • Hohe Informationsdichte: Durch Barcodes können mehr Informationen auf weniger Platz festgehalten werden.
  • Migrationsarm: Die Etiketten besitzen einen speziellen migrationsarmen Klebstoff

Unverbindliches Angebot anfordern!

Gerne erstellen wir Ihnen ein Angebot für Laboretiketten - sprechen Sie uns einfach an!