Ausbildung Maschinen- u. Anlagenfuehrer

Maschinen- und Anlagenführer/in

Maschinen- und Anlagenführer/innen sind für die Einrichtung, Bedienung und Instandhaltung von Fertigungsmaschinen zuständig. Sie sind dafür verantwortlich, dass die Maschine störungsfrei läuft und die Produktion somit im Zeitplan bleibt.

Ausbildung bei etimark

Die 2-jährige Ausbildung wird in verschiedenen Schwerpunkten angeboten. Wir bei etimark bilden Maschinen- und Anlagenführer/innen im Schwerpunkt Druckweiterverarbeitung und Papierverarbeitung aus. Dabei lernen die Auszubildenden den Umgang mit unseren Etikettenmaschinen. Hier kommt es auf Präzision, Sorgfalt und technisches Verständnis an.

 

Die Aufgaben

Zu den Aufgaben gehören:

  • Kontrolle und Wartung von Werkzeugen und Maschinen: Damit die Maschinen immer in einwandfreiem Zustand sind, müssen sie regelmäßig gewartet und gereinigt werden. Dabei werden alle Verschleißteile überprüft und gegebenenfalls erneuert. Die Maschine wird von Schmutz und Produktionsrückständen befreit und alle Teile werden auf Funktionsfähigkeit geprüft. Abgenutzte Werkzeuge werden aussortiert und beim Einkauf neu angefordert.
  • Rüsten der Maschinen für einen Fertigungsauftrag: Das Rüsten ist eine sehr anspruchsvolle Tätigkeit. Die Maschine wird mit den richtigen Werkzeugen ausgerüstet, mit Rohmaterial bestückt und alle Einstellungen werden vorgenommen, bis das Ergebnis stimmt. Dabei muss man jedoch im Zeitplan bleiben und sollte möglichst wenig Material verschwenden. Bei komplexen Aufträgen, z.B. beim Mehrfarbendruck oder mit mehreren Werkzeugen kann der Rüstaufwand sehr hoch sein.
  • Führen der Maschine während des Produktionsprozesses: Während der Produktion überwacht der Maschinenbediener  den Produktionsprozess und achtet darauf, dass keine Fehler entstehen. Dabei muss unter Berücksichtigung des Materials und der Werkzeuge die richtige Laufgeschwindigkeit der Maschine gewählt werden. Bei bedruckten Etiketten muss die Druckqualität ständig überprüft werden, um sich abzeichnende Veränderungen im Druckbild schnell zu erkennen.
  • Frühzeitiges Erkennen und Beseitigen von Störungen: Eine Produktion ohne Zwischenfälle gibt es leider nur in der Theorie. Trotz sorgfältiger Vorbereitung kommt es immer mal wieder zu unerwarteten Problemen. In diesem Fall gilt es schnell zu reagieren, die Maschine anzuhalten, die Ursache des Fehlers zu finden und zu beseitigen, damit die Produktion schnell wieder weiterlaufen kann.

Bei etimark übernehmen die Auszubildenden schon früh Verantwortung und sind bald in der Lage, eine Maschine eigenständig zu bedienen.

Lust auf eine Ausbildung bei etimark?

Bei Interesse an einer Ausbildung zum Industriekaufmann bzw. zum Maschinen- & Anlageführer/in sprecht uns einfach an oder sendet uns eine Bewerbung. Gerne bieten wir Interessierten auch Praktika zum Kennenlernen dieses Ausbildungsberufes an. Einen kleinen Einblick in die Ausbildung bei etimark bekommt ihr in unserem Azubi-Interview mit Karam, der bei uns eine Ausbildung zum Maschinen- und Anlagenführer absolviert hat.

Interesse an einer Ausbildung bei etimark?

Dann schickt uns eine Initiativ-Bewerbung!