Typenschilder, Typenschild Etiketten, Typenschild Aufkleber

Typenschilder aus robusten Folienetiketten

Typenschilder werden zur eindeutigen Kennzeichnung und Identifizierung von Maschinen, Elektrogeräten oder Bauteilen eingesetzt. Welche Vorteile Typenschilder aus Folienmaterial bieten erfahren Sie hier.

Was sind Typenschilder?

Typenschilder (auch Leistungsschilder genannt) dienen zur Kennzeichnung von Maschinen und Geräten und werden daher mit klassifizierenden, beschreibenden und identifizierenden Daten versehen. Je nach Einsatzzweck und jeweils geltender gesetzlicher Vorschriften enthalten Typenschilder Angaben wie Herstellername, -anschrift und ggf. -logo, Maschinenbezeichnung, Baureihenbezeichnung, Seriennummer, CE-Kennzeichnung, Baujahr etc. Auch maschinenlesbare Barcodes und 2D Codes können zum Einsatz kommen.

Selbstklebende Typenschild-Etiketten aus Folienmaterialien

Typenschilder für Maschinen werden häufig aus Metall gefertigt. Doch auch mit Folienetiketten lassen sich qualitativ hochwertige und beständige Typenschilder herstellen, die sowohl witterungsbedingten, chemischen und mechanischen Einwirkungen standhalten. Insbesondere für Unternehmen, die ihre Typenschilder selbst beschriften möchten, sind solche selbstklebenden Folienetiketten daher eine kosteneffiziente Lösung.

All unsere Typenschildetiketten lassen sich im Thermotransferverfahren individuell bedrucken. Gerade wenn Typenschilder in verschiedenen Sprachen erstellt oder mit unterschiedlichen Gerätedaten und Seriennummern versehen werden müssen, ist dies von Vorteil.

Zum Schutz vor Manipulation können sowohl Sicherheitsschlitze gestanzt werden als auch übertragungssichere Etiketten eingesetzt werden, deren Materialien beim Ablösen leicht zerstörbar sind oder die ein Muster (z.B. Triangle, Schachbrett oder Void) auf dem Untergrund hinterlassen.

Anforderungen an die Kennzeichnung gem. Maschinenrichtlinie 2006/42/EG

Eine der bekanntesten Richtlinien, welche für die Kennzeichnung durch Typenschilder Anwendung findet, ist die MRL 2006/42/EG.

Das Ziel dieser Richtlinie ist es unter anderem, die Sicherheit von Maschinen zu gewährleisten und somit die Gesundheit der Maschinenbediener zu schützen. Im Zuge dessen regelt sie auch die einheitliche Kennzeichnung aller Maschinen, die in der EU in den Verkehr gebracht werden sollen.

Erkennbar, leserlich und dauerhaft angebracht – das sind die Anforderungen, die die Maschinenrichtlinie 2006/42/EG an die Kennzeichnung einer Maschine stellt. Dauerhaft bedeutet, dass die Kennzeichnung über den gesamten Verwendungszeitraum der Maschine lesbar sein muss. Darüber hinaus muss die Information auf dem Schild oder Etikett in der Landessprache des Aufstellortes erfolgen.

Ein Typenschild muss also mit ausreichend großen Buchstaben bedruckt werden und an eine sichtbare Stelle dauerhaft an der Maschine angebracht werden. Wenn möglich sollen auch Piktogramme und Symbole bei Warnhinweisen genutzt werden. Diese können natürlich auch separat gedruckt und auf der Maschine aufgebracht werden.

Auf einem Schild sollte nach Maschinenrichtlinie der Firmenname und die Anschrift des Herstellers, die Bezeichnung der Maschine, die Baureihen- oder Typenbezeichnung, das Baujahr, ggf. die Seriennummer und die CE-Kennzeichnung zu sehen sein. Zusätzliche Angaben können Sicherheitshinweise bezüglich der korrekten Verwendung der Maschine und bei Einsatz in explosionsgefährdenden Räumen sein.

Anwendungsbeispiele

Typenschilder aus Folienmaterial kommen aufgrund ihrer hohen Beständigkeit gegenüber Chemikalien, Temperaturen, Säuren und Witterungen an vielen Orten zum Einsatz. Unsere Kunden setzen die etimark Folienetiketten z.B. zur eindeutigen

  • Kennzeichnung von Maschinen und Geräten
  • Kennzeichnung von Komponenten für Fahrzeuge aller Art
  • Kennzeichnung elektronischer Bauteile

ein. Dabei sind die flexiblen Einsatzmöglichkeiten und die Kostenvorteile der Folienetiketten bei unterschiedlichen Layouts oder Sprachen ausschlaggebend für die Kennzeichnung per Etikett.

 

"Mit der Typenschild Folien-Qualität von etimark haben wir sehr gute Erfahrungen gemacht. Die hält, und sie ist resistent gegen fast alles."
- Kaup GmbH & Co. KG -

Die Vorteile von Typenschildern aus Folienetiketten

  • Extrem beständig: chemikalien- und lösungsmittel-resistentes PET-Material
  • Permanent haftend: mit extra starkem Kleber
  • Flexibel: im Thermotransferverfahren individuell bedruckbar
  • Dauerhaft lesbar: durch abriebfeste Thermotransferfolien auf Harz-Basis
  • Übertragungs- und Manipulationsschutz: durch Einsatz von Void- bzw. Schachbrett-Folie möglich
  • Temperaturbeständig: PET Etiketten: für Umgebungstemperaturen von -40°C bis +150°C geeignet; VOID Etiketten: für Umgebungstemperaturen von -20 bis 80°C
  • RoHS-Konform
  • Auch mit UL Zulassung

Jetzt beraten lassen!

Gern erstellen wir Ihnen ein individuelles Angebot für Ihre Typenschilder und beraten Sie natürlich auch zu passenden Typenschilddruckern und Farbbändern.